Erste anonyme Geburt im Krankenhaus Korneuburg

15. Mai 2001, 12:35
posten

Korneuburger Team auch bei anderen Neuerungen führend

Korneuburg - Im Krankenhaus Korneuburg hat vor kurzem die erste anonyme Geburt stattgefunden. Mutter und Kind sind wohlauf. Nach Angaben der Stadtgemeinde wurde das Baby in Zusammenarbeit mit dem Korneuburger Jugendamt bereits bei Pflegeeltern untergebracht.

Dieses Ereignis unterstreicht eindrucksvoll den Bedarf an dieser Art von Hilfestellung: Die dramatischen Ereignisse mit ungewollten Neugeborenen in jüngster Zeit hätten gezeigt, dass Frauen in derart schwierigen Situationen kompetente Unterstützung benötigen.

Engagiertes Korneuburger Team

Das Angebot des Krankenhauses Korneuburg orientiert sich schon seit vielen Jahren an den Bedürfnissen der Patientinnen, wobei mitunter anfängliche Widerstände zu überwinden waren. Angeführt wurden die Einführung der "natürlichen" Geburt Anfang der neunziger Jahre, der Aufbau einer engagierten Abteilung für Frauenheilkunde und die Möglichkeit des medikamentösen Schwangerschaftsabbruchs mit "Mifegyne". Mit dem Angebot der anonymen Geburt ist das engagierte Team seinem Ziel, Frauen in ihren individuellen Bedürfnissen zu unterstützen, einen weiteren Schritt näher gekommmen.

Die Geburtshilfe am Krankenhaus bietet persönliche und telefonische Beratung an. Informationen gibt es auch im Internet unter:

www.anonyme-geburt.at

oder Tel. 02262-780 229

www.abtreibungspille.at

oder Tel. 02262-780 263

(APA)

Share if you care.