Salzburger Bankhaus Carl Spängler mit Rekordgewinn

15. Mai 2001, 11:38
posten

Bilanzsumme stieg auf 6,5 Milliarden Schilling - Ausbau der Fondspalette

Wien/Salzburg - Das traditionsreiche Salzburger Bankhaus Carl Spängler & Co hat im Geschäftsjahr 2000 das beste Ergebnis in seiner über 170-jährigen Geschichte erreicht. Das Betriebsergebnis konnte um knapp 40 Prozent von 106,8 auf 149,1 Mill. S (10,8 Mill. Euro), das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) um 33 Prozent von 77,5 auf 103,3 Mill. S gesteigert werden. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 16 Prozent von 5,6 auf 6,5 Mrd. S. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 172 auf 205 Personen, teilte das Bankhaus heute, Dienstag, bei der Bilanzpressekonferenz in Wien mit.

Sowohl das Zins- als auch das Wertpapiergeschäft hätten sich sehr gut entwickelt, so der Vorstandssprecher des Bankhauses, Heinrich Spängler. Zum positiven Ergebnis hätte auch die Vermögensverwaltung "sehr deutlich" beigetragen. Auch die 2000 gegründete Spängler Family Office GmbH habe sich von Anfang an positiv entwickelt.

Überdurchschnittliches Wachstum

Für 2001 erwartet das Bankhaus ein überdurchschnittliches Wachstum, wobei vor allem die Standorte Wien und Linz "erhebliches" Potenzial hätten. Speziell im Bereich Wertpapiere und Portfolio-Management erwartet Spängler ein gutes Provisionsgeschäft. Noch in diesem Jahr will das Bankhaus den Geschäftsbereich "Unternehmensnachfolge" einrichten, dessen Dienstleistungen vorerst auf Salzburg und Oberösterreich beschränkt bleiben.

Die Einlagen von Kunden stiegen im Vorjahr von 4,8 auf 5,6 Mrd. S, die Forderungen an Kunden von 3,5 auf 4,1 Mrd. S und das Kunden-Wertpapiervolumen nahm von 27,8 auf 34,3 Mrd. S zu. Insgesamt betreut Spängler damit ein Kundenvolumen von rund 50 Mrd. S. Der Konzernabschluss umfasst neben dem Bankhaus auch die mehrheitliche Beteiligung an der Carl Spängler Kapitalanlage GmbH (KAG). Sie verwaltet zur Zeit 58 Wertpapierfonds mit einem Volumen von rund 30,5 Mrd. S, das sind um 30 Prozent mehr als im Jahr davor.

Mehr Fonds

Die mehrheitlich zum gleichnamigen Salzburger Bankhaus zählende Carl Spängler Kapitalanlage GmbH (KAG) hat ihre Fondspalette um den "Spängler Amerika Index Trust" ausgebaut, der seit 2. Mai aufliegt. Der neue Fonds bildet die Wertentwicklung des US-amerikanischen Aktienmarktes - ausgedrückt durch den S&P 500 Index - weitgehend ab. Ziel sei es, langfristig über dem Index zu liegen, so der Geschäftsführer der Carl Spängler KAG, Markus Ploner, heute, Dienstag, bei der Vorstellung des neuen Fonds anlässlich der Bilanzpressekonferenz des Bankhauses in Wien. (APA)

Share if you care.