Taiwanesischer Präsident soll Durchreisevisum für die USA erhalten

14. Mai 2001, 18:48
posten

Powell nimmt möglichem Protest aus Peking den Wind aus den Segeln

Washington - Trotz erwarteter chinesischer Kritik wollen die USA dem taiwanesischen Staatspräsidenten Chen Shui-bian die Durchreise durch das Land auf dem Weg zu einem Lateinamerika-Besuch erlauben. Es gebe keinen Grund, Chen ein Einreisevisum zu verweigern, sagte Außenminister Colin Powell am Montag in einem Interview des Nachrichtensenders CNN. Man werde Peking klar machen, dass der Transit in keiner Weise Grund zur Beunruhigung sei, sagte Powell.

Das Verhältnis zwischen den USA und China ist zurzeit gespannt. Peking verweigert nach wie vor die Freigabe eines US-Auklärungsflugzeuges, das am 1. April nach einem Luftzwischenfall in China notgelandet war. Peking hat außerdem gegen geplante umfangreiche Waffenlieferungen an Taiwan protestiert, das von China als abtrünnige Provinz betrachtet wird.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.