Basilikum

23. Mai 2001, 15:30
posten

Basilikum ist eines der anspruchslosesten Kräuter – viel Sonne, genügend Wasser und man hat den ganzen Sommer frische, duftende Blätter.

Hierzulande ist Basilikum hauptsächlich aus der mediterranen Küche bekannt, ursprünglich stammt dieses Küchenkraut aus Vorderindien, gelangte aber schon in der Antike in die Mittelmeerländer. Heute gibt es 12 verschiedene Arten von Basilikum beispielsweise Ocimum Basilicum zum Drüberstreuen über Mozarella und Tomaten, Sweet Basil für diverse thailändische Köstlichkeiten. Basilikum ist eines der anspruchslosesten Kräuter – viel Sonne, genügend Wasser und man hat den ganzen Sommer frische, duftende Blätter. Das einzigartige Aroma verdankt es übrigens dem hohen Gehalt an ätherischen Ölen.

Diese haben nebenbei auch noch heilende Wirkung. Als Heilpflanze wird der Basilikum hauptsächlich zur Verdauungsanregung und zur Linderung von Magenkrämpfen eingesetzt. Das Gurgeln mit Basilikumwasser, bewirkt einen angenehmeren Atem bei Mund und Rachen Entzündungen. Eine Handvoll Blätter ins Badewasser, belebt, desodoriert und aromatisiert den Körper. Basilikum halten die meisten für eine harmlose grüne Dekoration, ihre ätherischen Öle reizen jedoch die Harnröhre und verhelfen Männern dadurch zu mehr "Standfestigkeit". Ähnlich wirken Pfeffer und Piment.
(gost)

Share if you care.