In Riad werden aufdringliche Männer ausgepeitscht

14. Mai 2001, 14:59
2 Postings

Religionspolizei im Einsatz

Riad - In Saudi-Arabien ist ein junger Mann öffentlich ausgepeitscht worden, weil er in einem Markt Frauen angesprochen hatte. Wie die Zeitung "Al-Iqtisad" am Montag berichtete, hatte die Religionspolizei dem 25-jährigen vorgeworfen, im Al-Rashid-Bazar von Riad mehrfach aufdringlich geworden zu sein. Bei seiner Auspeitschung am Sonntag waren alle wichtigen Händler des Marktes anwesend.

15 Peitschenhiebe

Ende vergangenen Monats waren in Riad bereits drei Jugendliche vor einer Mädchenschule erwischt worden. Sie erhielten jeweils 15 Peitschenhiebe. Um die "Belästigung" von Frauen zu unterbinden, war in Mekka, der heiligen Stadt des Islam, vor vier Jahren ein spezielles Komitee gegründet worden. Dieses wacht seither über die landesweite Bekämpfung unerlaubter Annäherungen zwischen den Geschlechtern. (APA/dpa)

Share if you care.