Riess-Passer gegen Pragmatisierung von Uni-Lehrern

14. Mai 2001, 13:36
2 Postings

"Angst vor der Verantwortung" an Österreichs Unis

Wien - Vizekanzlerin FPÖ-Chefin Susanne Riess-Passer hat sich am Montag klar gegen die Pragmatisierung von Uni-Lehrern und für eine volle Autonomie der Universitäten ausgesprochen. Die Vizekanzlerin hat in der Vorwoche in den USA auch Gespräche über das amerikanische Uni-System geführt. Dort zeige sich, dass die Pragmatisierung der Lehrer im Gegensatz zu hierzulande geäußerten Argumenten keine Voraussetzung für die Freiheit von Forschung und Lehre sei: "Das Gegenteil ist der Fall."

In einer Pressekonferenz am Montag plädierte sie zudem für volle Autonomie der Universitäten. Sie habe kein Verständnis dafür, dass dies von den österreichischen Unis nicht angestrebt werde. Denn Autonomie führe zu einem "Qualitätswettbewerb", sie komme den Unis zu Gute. Sie vermute bei den heimischen Hochschulen "Angst vor der Verantwortung". (APA)

Share if you care.