Hast du schon gehört....Tuscheleien

14. Mai 2001, 13:47
posten

Cannes: Ort der Eitelkeiten, Geschäfte und Gerüchte

Cannes - Die Gerüchteküche an der Croisette brodelt. Zahlreiche Projekte werden in diesen Tagen beim Filmfestival in Cannes besiegelt und über manch eines dringen Details - oder auch Halbwahrheiten - an die Öffentlichkeit. So soll die Australierin Nicole Kidman, die in Cannes in "Moulin Rouge" zu sehen ist, sich für zwei Filme verpflichtet haben: für "Dogville" von Lars von Trier und für einen Erotikthriller der Neuseeländerin Jane Campion mit dem Titel "In the Cut".

Begnini verfilmt Pinocchio, Zeta-Jones spielt Rugby....

Großen Spaß dürfte das Publikum haben, falls der italienische Komiker Roberto Benigni die Geschichte des kleinen Pinocchio verfilmt. Den Gerüchten zufolge soll der Oscar-Preisträger Regie führen und die Hauptrolle spielen. Getuschelt wird in Cannes ferner, dass Schauspielerin Catherine Zeta-Jones, die Ehefrau von Michael Douglas, unter dem Titel "Coming Out" einen Film über den Rugby-Sport in ihrer Heimat Wales produzieren will.

Die Loren als Zuckerl im Spielfilm ihres Sohnes

Filmdiva Sophia Loren wird nach Angaben aus der Branche in dem ersten abendfüllenden Kinofilm ihres Sohns Edoardo Ponti auftreten, ebenso wie Frankreichs Kinostar Gerard Depardieu. Der Regisseur des Oscar-gekrönten Historienspektakels "Gladiator", Ridley Scott, produziert angeblich einen Film über den größten Raubüberfall auf ein Hotel in der Geschichte. "Six Bulletts from Now" soll ab Herbst in New York und Kanada gedreht werden, Regie führt Stephen Kaye.

Sicher hingegen ist dass Miramax Films den Star-Regisseur Martin Scorsese ("Taxi Driver") für einen weiteren Fünf-Jahres-Vertrag verpflichten konnte. "Dass Marty sich Miramax als seine kreative Heimat aussuchen würde, ist etwas, was ich mir immer gewünscht und vorgestellt habe", sagte der Vize-Chef des Hollywood-Studios, Harvey Weinstein, in New York. (APA/Reuters)

Share if you care.