153 Waldbrände in Sibirien

14. Mai 2001, 12:15
posten

Über 10.000 Hektar niedergebrannt

Moskau - 153 große Waldbrände sind am vergangenen Wochenende in Sibirien und im Fernen Osten Russlands registriert worden. Nach Angaben der russischen Waldschutzbehörde vom Montag brannte der Wald auf einer Fläche von 10.348 Hektar völlig nieder. Bei den Löscharbeiten seien mehr als 2000 Feuerwehrleute, 34 Flugzeuge und 323 Fahrzeuge eingesetzt.

Die meisten Brände toben im Sibirischen Föderalen Bezirk, darunter 20 in Burjatien und 16 in Tuwa in Südsibirien an der Grenze zur Mongolei. Besonders angespannt war die Lage in dem östlich gelegenen Gebiet Tschita, wo 23 große Brandherde registriert wurden. Allein in den vergangenen zwei Tagen brannten dort fast 3.000 Hektar Wald nieder. Seit Frühlingsbeginn wurden bei 4.369 Bränden in Russland bereits knapp 66.000 Hektar Wald vernichtet. (APA/dpa)

Share if you care.