Frauen als Schweine?

16. Mai 2001, 18:57
7 Postings

Zitrone an den Breitbandanbieter Chello für 'Eurobabes' und heisse Boliden

Heiss geht es laut Chello Broadband, Sponsor des Formel 1-Teams "orangeArrows", in Spielberg zu. "Hautnah" mit "heißen Posings hübscher Mädchen in den Boxenstrassen" wollten sie den Formel-1 Zirkus herzeigen.

Die Public-Relations-Leute von Chello finden einfach alles heiß: die Fotoshootings, die Posings und die Boliden. Frau könnte ihre abgedroschenen Phrasen nun als primitive Klischees abtun oder darüber spotten, dass den Chello-Menschen nichts eingefallen ist.

Aber es kommt schlimmer. Denn die Leute von Chello fahren voll auf die "Eurobabes" ab. Genauer gesagt, auf die Austropopperin Antonia: "Sie beweist als erstes 'Eurobabe' eindrucksvoll, dass die 'Symbiose Männer, Frauen und Boliden' nichts von ihrer Faszination eingebüßt hat", schreiben die breitbändigen Chellisten wörtlich in einer Aussendung.

Babe? War das nicht der Film mit dem süßen Schweinchen?
Frauen als Schweine?

Das kann's wohl nicht sein. Schnell der Griff zum Wörterbuch. Da steht unter "babe": Kind, großes Kind, Kindskopf, netter Käfer, sauberes Ding..

Frauen als Kindsköpfe, Käfer, Dinger?

Hey, macht mal Boxenstopp, mampft unsere Zitrone und denkt über eure Wortschöpfungen nach, bevor ihr uns damit belästigt.
(Lydia Ninz)

14. Mai 2001
Share if you care.