Elizabeth II. löst britisches Parlament auf

14. Mai 2001, 18:42
posten

Uraltes Zeremoniell macht Weg frei für Parlamentswahlen am 7. Juni

London - Die britische Königin Elizabeth II. hat am Montag das Unterhaus in London aufgelöst. Mit einem Jahrhunderte alten Zeremoniell machte sie den Weg für die Neuwahl der Parlamentskammer am 7. Juni frei. Nachdem Premierminister Tony Blair in der vergangenen Woche den Wahltermin verkündet hatte, war die Auflösung nur mehr eine Formalität, die allerdings nach den überlieferten Regeln der ungeschriebenen britischen Verfassung zwingend nötig ist.

Die Königin unterschrieb in der Früh die Auflösungsurkunde, die dann ins Kronamt des britischen Parlaments gebracht wurde. Dort wurde das Dokument mit dem Großen Staatssiegel versehen. Ein besonderer Amtsträger, der Serjeant-at-Arms, verkündete öffentlich die Parlamentsauflösung.

Bei der Wahl gilt Amtsinhaber Blair von der Labour-Partei als haushoher Favorit vor seinem Herausforderer von den konservativen Tories, William Hague. Mehrere altgediente Spitzenpolitiker werden dem neuen Parlament nicht mehr angehören. Der 84-jährige Ex-Premierminister Edward Heath verzichtete auf eine neuerliche Kandidatur. Mit 51 Jahren Parlamentszugehörigkeit hält der konservative Politiker einen Rekord. Sein Parteifreund John Major tritt ebenfalls nicht mehr an. Major stand vor dem Wahlsieg Blairs 1997 an der Spitze der Regierung. (APA/AP)

Share if you care.