Hamas-Führer aus palästinensischer Haft entlassen

14. Mai 2001, 12:48
1 Posting

Abdelaziz Rantisi, politischer Gegner Arafats

Gaza - Die palästinensischen Behörden haben den radikalen Hamas-Führer Abdelaziz Rantisi am Sonntag aus der Haft entlassen, teilte die Fundamentalisten-Organisation mit. Rantisi, ein scharfer Kritiker von Präsident Yasser Arafat, war Ende April festgenommen worden. Dies war damit begründet worden, dass er die Palästinensische Nationalbehörde (PNA) während einer Demonstration im Gaza-Streifen "kritisiert und ihr gedroht" habe. Der populäre Mitbegründer der Hamas-Bewegung war in den vergangenen Jahren mehrfach in den Selbstverwaltungsgebieten festgenommen und wieder freigelassen worden.

Israel macht Rantisi für eine Reihe von Sprengstoffanschlägen verantwortlich. Die Hamas hatte von der palästinensischen Führung "Widerstand statt Verhandlungen" gefordert. Der Gründer und geistliche Führer der Bewegung, Scheich Ahmed Yassin, war 1997 nach zehnjähriger Haft in Israel auf jordanischen Druck hin freigelassen worden. Der damalige König Hussein hatte Yassins Freilassung ultimativ verlangt, nachdem zwei mit gefälschten kanadischen Pässen ausgestattete Agenten des israelischen Geheimdienstes Mossad nach dem gescheiterten Versuch, den Hamas-Führer Khaled Mechaal in Amman zu ermorden, von den jordanischen Behörden festgenommen worden waren. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.