Kuratoriumssitzung "willkürlich" beendet

12. Mai 2001, 20:17
posten

Opposition über Khol und Westenthaler empört

Eine Pressekonferenz der Klubobmänner von ÖVP und FPÖ am Rande der Sitzung des ORF-Kuratoriums am Montag sorgt im Vorfeld für Aufregung. Der designierte SP-Klubchef Josef Cap kritisierte am Samstag, dass die Kuratoriumssitzung bereits nach drei Stunden von Andreas Khol (ÖVP) und Peter Westenthaler (FPÖ) "willkürlich" beendet werde, "um ihre parteipolitische Pressekonferenz abzuhalten".

Caps Schluss: "Khol und Westenthaler spielen sich bereits als Hausherren am Küniglberg auf. Ihr Ziel ist klar, sie wollen sich den ORF unter den Nagel reißen."

"Bühne frei"

Auch der Grüne Mediensprecher Stefan Schennach ist empört: "Khol und Westenthaler missbrauchen den ORF als politische Bühne und laden in den Kuratoriumssitzungssaal zu einer Pressekonferenz". Sein Urteil: "Bühne frei für die neuen Machthaber, die sich in den nächsten Wochen den ORF handstreichartig aneignen wollen". (APA)

Share if you care.