Kate Moss erhält Entschädigung

12. Mai 2001, 15:14
posten

Model war nicht betrunken bei Foto-Shooting, weil sie den Termin gar nicht wahrnahm

London - Kate Moss, spindeldürres Model, hat sich mit der britischen Boulevardzeitung "Daily Mail" außergerichtlich über eine Entschädigung geeinigt, nachdem die Zeitung ihr vorgeworfen hatte, sie sei betrunken zu einem Foto-Shooting erschienen.

Moss' Anwalt, Gerrard Tyrrell, sagte vor dem Gericht, die Anschuldigungen der Zeitung aus dem Juli 1999 seien falsch und völlig unbegründet. Seine Mandantin habe an dem fraglichen Fototermin gar nicht teilgenommen.

Die Anwältin der "Daily Mail", Rebecca Jackson, entschuldigte sich bei Moss und räumte ein, der Bericht sei fehlerhaft. Die Summe, auf die sich beide Seiten am Freitag einigten, wurde nicht bekannt. (APA)

Share if you care.