Milchpulver für Baby-Elefanten gesucht

11. Mai 2001, 22:29
posten

Endziel ist ihre schrittweise Auswilderung auf Sri Lanka

Colombo - Ein Naturschutz-Projekt in Sri Lanka hat dazu aufgerufen, Milchpulver für seine jungen Elefanten zu spenden. Die in Gefangenschaft aufgewachsenen Tiere werden in einer Einrichtung 120 Kilometer südöstlich von Colombo auf die freie Wildbahn vorbereitet. "Unsere Babys haben großen Appetit, deswegen haben wir eine Poster-Aktion für Milchpulverspenden gestartet", sagte der Ranger J. A. Gunaratne am Freitag. Die sechs Monate bis fünf Jahre alten 31 Elefanten benötigen insgesamt rund 50 Kilogramm Milchpulver pro Tag.

Der Spendenaufruf soll dafür sorgen, dass sich das Projekt selber trägt. 20 Elefanten haben bereits menschliche Paten, die monatlich umgerechnet 1.750 Schilling pro Tier aufbringen. Die Einrichtung befindet sich am Rand des Udawalawe-Nationalparks. Bis sie 1995 gegründet wurde, war allgemein angenommen worden, dass in Gefangenschaft aufgewachsene Elefanten nicht in freier Wildbahn überleben können. Inzwischen hat das Übergangsheim für Elefanten rund ein Dutzend Tiere in die Freiheit entlassen; weitere sollen in den kommenden Monaten folgen. Die Ranger reduzieren den menschlichen Kontakt mit den Tieren auf ein Minimum. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.