Auch Niederösterreich verkauft Wohnbauför- derdarlehen

14. Mai 2001, 11:13
posten
Wien/St. Pölten - Auch das Land Niederösterreich bereitet jetzt die Abtretung (Verkauf) von Forderungen aus der Wohnbauförderung vor. Derzeit werde die Verwertung der Wohnbauförderungsdarlehen des Landes (rund 64 Mrd. S oder 4,6 Mrd. Euro) abgewickelt, wobei die Niederösterreichische Landesbank (Hypo) als globaler Koordinator und Berater des Landes fungiere, teilte Finanzlandesrat Wolfgang Sobotka am Freitagnachmittag mit.

Sobotka wurde in der Hauptversammlung (HV) nun zum Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Hypo-Holding bestellt, bisher saß Landeshauptmann-Stellvertreterin Liese Prokop diesem Gremium vor. Die Niederösterreichische Landesbank-Hypothekenbank AG gehört zu rund 41 Prozent der Österreichischen Volksbanken AG (ÖVAG) und mehrheitlich - zum Teil über die Hypo-Holding - dem Land Niederösterreich. (APA)

Share if you care.