"Premiere World" strafft Programm

11. Mai 2001, 13:53
posten

Abopreise sollen unverändert bleiben, aber "mehr Transparenz"

Der Pay-TV-Sender Premiere World wird mit 1. Juli sein Programm straffen, zugleich aber die Preisstruktur unverändert lassen. Wie der Münchner Sender am Freitag mitteilte, konzentriert er sein Angebot in drei - "Premiere Movie", "Premiere Family" und "Premiere Sport" - statt bisher "vier Programmwelten". Ziel sei eine größere Übersichtlichkeit.

Verwandte Genres sollen in den Programmen zusammengeführt und Doppel-Angebote in den Paketen vermieden werden. Die Vielfalt des Programms insgesamt werde nicht darunter leiden.

Bei der Preisstruktur soll es nach Angaben des Senders außerdem mehr "Transparenz" geben. Von Juli an gebe es einen Komplettpreis, der die bisher getrennt ausgewiesenen Abokosten und die Decodermiete zusammenfasse. Insgesamt blieben jedoch die Preise unverändert, wie der Sender mitteilte. Der zur Kirch-Gruppe gehörende Sender hat schätzungsweise 2,4 Millionen Abonnenten - einschließlich der Bezieher des alten analogen Angebots von Premiere. Genaue Zahlen gibt Premiere World derzeit nicht bekannt. In Österreich hat Premiere World eigenen Angaben zufolge über 140.000 Kunden. (APA/dpa)

Share if you care.