Rolls-Royce ruft 480 Autos wegen Explosionsgefahr zurück

11. Mai 2001, 11:59
posten

Gefährliche Zwischenfälle beim Tanken

London - Der britische Autohersteller Rolls-Royce hat 480 Luxuslimousinen in die Werkstätten zurückgerufen, nachdem eines der Autos beim Betanken in den USA explodiert ist. Eine Sprecherin von Rolls-Royce & Bentley Motor Cars bestätigte am Freitag, betroffen seien die Typen Corniche, Azure und Continental. US-Behörden hatten eine Untersuchung eingeleitet, nachdem zwei Menschen verletzt wurden, als ein Rolls-Royce Corniche Cabrio beim ersten Betanken durch einen Händler explodierte.

"Wir hatten ein Auto, das unter seltsamen Umständen explodierte", sagte die Firmensprecherin. "Dabei zündete eine kleinere Menge von Benzindämpfen in einem geschlossenen Raum." Techniker, die sofort in die USA geschickt worden seien, hätten aber keine Fehler am Tank und an den Benzinfiltern feststellen können.

Man habe den Wagen ins Werk zurückgebracht, um näher zu untersuchen, ob die Vermutung der US-Behörden wirklich richtig sei, ein Filter für Benzindämpfe habe nicht funktioniert. Betroffen seien Rolls-Royce der Baujahre 2000 und 2001. (APA/dpa)

Share if you care.