Zwei tödliche Autobahn-Unfälle bei Graz

11. Mai 2001, 14:45
posten

In beiden Fällen vermutlich Sekundenschlaf als Ursache

Graz - Zwei tödliche Verkehrsunfälle ereigneten sich in der Nacht auf Freitag auf steirischen Autobahnabschnitten in der Nähe von Graz. Wie die Gendarmerie mitteilte, dürfte in beiden Fälle Sekundenschlaf zu den Unglücken geführt haben. Für die Männer kam jede Hilfe zu spät.

Der erste Unfall passierte in den frühen Morgenstunden des Freitags auf der Pyhrnautobahn kurz nach Kalsdorf (Bezirk Graz-Umgebung). Ein 35 Jahre alter Pkw-Lenker aus Gamlitz in der Südsteiermark dürfte sich gerade auf dem Weg nach Hause befunden haben, als sein Kombi rechts von der Fahrbahn abkam. Der Mann krachte mit seinem Fahrzeug ungebremst in einen Brückenpfeiler. Der 35-Jährige war auf der Stelle tot.

Bei der Abfahrt Lieboch geschah das zweite Unglück: Ein 42-jähriger Italiener prallte auf der A 2 mit seinem Pkw in eine Baumreihe, die sich neben der Fahrbahn befand. Der Aufprall passierte mit so einer Wucht, dass der Motor aus dem Fahrzeug geschleudert wurde. Auch hier vermutete die Gendarmerie als Ursache Sekundenschlaf. Für den Italiener kam jede Hilfe zu spät. (APA)

Share if you care.