Barock meets Cyberspace

11. Mai 2001, 10:00
1 Posting

Picknick im Museumsquartier

Wien - Keine Frage: Die Kunsthalle Wien feierte bereits eine (aufgrund technischer Gebrechen missglückte) Vernissage, und die Festwochen weihten gestern, Donnerstag, mit der chinesischen Oper Mudan Ting die Halle E, die für Veranstaltungen äußerst geglückt adaptierte Winterreithalle, ein. Die eigentliche Eröffnung des Museumsquartiers (MQ) findet aber erst Ende Juni statt: mit einem dreitägigen Spektakel unter dem Arbeitstitel Barock meets Cyberspace.

28. Juni - Preopening-Party

Für den 28. Juni ist eine Preopening-Party geplant, die MQ-Chef Wolfgang Waldner zusammen mit dem ORF ausrichtet: Die Sendung Kunststücke spezial wird live aus dem achtgrößten Kulturbezirk der Welt gesendet werden, als Höhepunkt (um 22 Uhr) ist die Uraufführung einer Multimedia-Performance mit Klanginstallation, Laserskulptur, Großbildprojektionen, Pyrotechnik und Tanz von Robert Spour geplant. Quart wird auch in den folgenden beiden Nächten gratis zu bestaunen sein.

29. Juni - Fest der Politik und Künste

Am Freitag, dem 29. Juni, folgt das Fest der Politik und Künste: Um elf Uhr findet der Festakt mit Bundespräsident Thomas Klestil statt, am Abend feiert das Museum moderner Kunst (Mumok) sein Sommerfest - mit Ausstellung, Modeschau und Musik. Zudem wird "Essbares aus der Hell Cuisine" gereicht: Speisen, die mit Baumaschinen gekocht werden.

Schlusspunkt bildet Auftakt zu Europride

Der Samstag schließlich ist der Erkundung durch die Öffentlichkeit vorbehalten: Wer am "Kulturwandertag" teilnimmt, bekommt ein Picknickpaket und kann sich bei Bedarf auf einem der unzähligen Liegestühle breit machen, die im gesamten Gelände herumstehen. FM4 und Ö1 liefern den Sound, es wird ein eigenes Kinderprogramm geben. Den Schlusspunkt bildet das Europride-Clubbing "party baroque".

Bis dahin soll (fast) alles fertig sein: Derzeit werden die Bodenplatten verlegt

Auch vor dem MQ sind die Arbeiten der Vorplatzgestaltung bereits auf der Zielgeraden - ein durchgehender Radweg auf der Zweierlinienradweg wird zwar nicht bis zur Eröffnung fertig sein. Doch trotz Protesten der Bezirksvorsteherin der Josefstadt (Margit Kostal, VP) gegen den Strampelpfad, soll das MQ bis nächstes Jahr auch per Fahrrad erreichbar sein. (Thomas Trenkler, DER STANDARD Print-Ausgabe 11. Mai 2001)

Share if you care.