Messballon schwebt über Viehherden

10. Mai 2001, 11:38
posten

Abgasproben zur Untersuchung der Klimaveränderung

Hamilton - Neuseeländische Forscher haben die Auswirkungen von Viehblähungen auf die Klimaveränderung der Erde untersucht. Wie die Wissenschafter am Donnerstag mitteilten, installierten sie einen Messballon, mit dem im Flug über Viehherden Abgasproben genommen wurden. Bereits im vergangenen Monat hatten die Forscher mit Hilfe eines Ballons über der Tierzucht-Provinz Waikoto ähnliche Messversuche unternommen. Die gashaltigen, flüssigen und festen Exkremente der Tiere machen Angaben der Forscher zufolge rund 90 Prozent der Distickstoffoxid-Emissionen des Landes aus.

Das Distickstoffoxid könne die überwiegend für die Erderwärmung verantwortlichen Infrarot-Strahlen 200-mal mehr absorbieren als Kohlendioxid, teilten die Wissenschafter mit. (APA)

Share if you care.