CD- und DVD-Laufwerken droht Verschrottung

10. Mai 2001, 22:26
10 Postings

Eine Patenteklage von Magnequench könnte zur Vernichtung der Hardware führen

Das amerikanische Unternehmen Magnequench International, Inc. hat zwei Klagen gegen nahezu alle namhaften Hersteller von CD- und DVD-Laufwerken eingereicht. Betroffen davon sind unter anderem Compaq, Acer, Hewlett-Packard, Philips, Samsung, Sony und Toshiba.

Grund für die Klagen sind Patentverletzungen

Der Auslöser für den Rechtsstreit sind die Magnete, die in den Motoren der Laufwerke zum Einsatz kommen. Laut Angaben des Unternehmens wurden beim Bau dieser Bestandteile vier Patente von Magnequench verletzt. Im Detail geht es um ein spezielles Pulver, welches zur Herstellung der Neodym-Eisen-Bor Dauermagnete verwendet wird. Magnequench fordert eine noch nicht näher bezifferte Schadenssumme für die entgangenen Lizenzahlungen sowie die sofortige Umrüstung der Geräte. Sollten diese Forderungen nicht erfüllt werden, verlangt das Unternehmen die Vernichtung aller betroffenen Laufwerke.(red)

Share if you care.