Eigene Armee für Montenegro

10. Mai 2001, 07:52
posten

Zeitung: 10.000-Mann-Armee geplant - Bericht offiziell nicht bestätigt

Belgrad/Podgorica - Die jugoslawische Teilrepublik Montenegro will eigene Streitkräfte aufbauen. Das berichtet am Mittwoch die Tageszeitung "Dan". Dem Blatt zufolge soll die Infanterie zwischen 7.000 und 8.500 Mann stark sein. Die Luftwaffe soll rund 3.000 Soldaten bekommen.

Die Zeitung behauptet, dass bei den Plänen über die Bildung eigener Streitkräfte die Militärausrüstung berücksichtigt wurde, die laut Berechnungen nach einer Trennung von Serbien in Montenegro bleiben würde. Unter anderem soll die Luftwaffe zwei Geschwader haben. Sie würde sich aus den Militärflugzeugen zusammensetzen, die sich auf dem Militärflughafen Golubac bei Podgorica befinden. Es handelt sich vorwiegend um Flugzeuge der Typen "Mig-21" und "An-12", berichtete die Tageszeitung, die dem größten Oppositionsbündnis "Gemeinsam für Jugoslawien" nahesteht. Von offiziellen Stellen wurde der Zeitungsbericht bisher nicht kommentiert.

Koalitionsverhandlungen

In Podgorica werden am Donnerstag Koalitionsverhandlungen zwischen dem Bündnis "Der Sieg ist Montenegros" und dem Liberalen Bund Montenegros über die Bildung gemeinsamen Regierung aufgenommen werden. Der Liberale Bund, der im Parlament sechs von 77 Sitzen haben wird, verlangt für sich die Posten des Innen- und Justizministers, die Kontrolle über den Staatssicherheitsdienst sowie das Amt des Republikstaatsanwaltes. Die Koalition "Der Sieg ist Montenegros" hatte bei der Parlamentswahl am 22. April 36 Sitze erobert. (APA)

Share if you care.