ORF-Projekt will Lust auf Fremdsprachen machen

9. Mai 2001, 14:07
posten

"Sprachpavillon" macht Station am Wiener Stephansplatz

Lust auf das Erlernen von Fremdsprachen machte der ORF-"Sprachpavillon" am Mittwoch am Wiener Stephansplatz. Im Rahmen des von der EU und dem Europarat ausgerufenen "Europäischen Jahrs der Sprachen" tourt der Pavillon derzeit durch alle österreichischen Landeshauptstädte. ORF-Moderator Dorian Steidl, die Wiener Integrationsstadträtin Renate Brauner (S) sowie 100 Personen mit unterschiedlicher Muttersprache versuchten vor dem Stephansdom, Passanten für das Sprachenlernen zu interessieren.

Im "Sprachpavillon" versucht man mit möglichst spielerischen Mitteln, etwaige Hemmschwellen des Sprachenlernens abzubauen: So kann zum Beispiel beim Karaokesingen der persönliche Lieblingshit in einer der elf Amtssprachen der EU interpretiert werden.

Im angeschlossenen Cafe können die Besucher sich im fremdsprachigen Bestellen von Getränken und Speisen üben: Eine mehrsprachige Speisekarte hilft dabei. An der Sprachbar angeboten werden Spezialitäten aus allen EU-Staaten von Weißwurst über Smörebröd bis zu Rentierpastetchen. Die nächste Station des rund 80 Quadratmeter großen, multimedial ausgestatteten Info- und Entertainment-Zeltes ist am Freitag in Klagenfurt. (APA)

Share if you care.