Vodafone will australische Mobile Communications übernehmen

9. Mai 2001, 13:03
posten

Für 200 Mill. australische Dollar in bar

Vodafone Group plc, Newbury, will die australische Mobile Communications Holdings Ltd für 200 Mill. australische Dollar (117,3 Mill. Euro/1,6 Mrd. S) in bar übernehmen. Wie das britische Telekommunikationsunternehmen am Mittwoch mitteilte, haben Direktoren und Associates der Mobile Communications, die zusammen 50,2 Prozent des Unternehmens kontrollieren, den Aktionären das Angebot von 4,05 australische Dollar pro Aktie zur Annahme empfohlen. Hauptaktiva der Mobile Communications ist ein 4,5-Prozent-Anteil an Vodafone Pacific Ltd.

Vodafone Pacific, an der die britische Gruppe mit 91 Prozent beteiligt ist, ist die Regionalgesellschaft der Vodafone mit über drei Millionen registrierten Nutzern in Australien, Neuseeland und Fidschi. Das Angebot bewertet die gesamte Vodafone Pacific theoretisch auf vier Mrd. australische Dollar. Der verbleibende 4,5-Prozent-Anteil an Vodafone Pacific ist im Besitz der Hastings Funds Management Ltd.

Eine Vodafone-Sprecherin sagte, ihr sei nicht bekannt, dass auch mit Hastings über die Übernahme ihres Anteils verhandelt werde. Darüber hinaus wies sie darauf hin, dass Vodafone zur Zeit keinen Börsengang der Vodafone Pacific plane, wie von Analysten vermutet worden war. Hastings betonte, es gebe keine Verkaufspläne. Der Preis, den Vodafone gezahlt habe, sei "eher am unteren Ende." (APA/vwd)

Share if you care.