Bally baut erneut Mitarbeiter ab

9. Mai 2001, 11:43
posten
Caslano - Der ehemaligen Hochburg des Schweizer Schuhe-Herstellers Bally in Schönenwerd steht ein weiterer Aderlass bevor. Rund 60 Stellen sollen in diesem Jahr abgebaut und ins Tessin verlagert werden. In Caslano entstehen insgesamt 80 neue Stellen. Die Neustrukturierung wird zu rund 50 Entlassungen führen. In Schönenwerd verbleiben lediglich das Bally Schuhmuseum, das Bally Archiv sowie der Outlet Store, wie einer Unternehmensmitteilung vom Mittwoch weiter zu entnehmen ist. Die bisher von Schönenwerd aus geleiteten administrativen Funktionen würden neu ins Tessin verlagert.

Zur weiteren Verbesserung der Profitabilität beabsichtigt Bally, nach eigenen Angaben, die Filiale in St. Gallen zu schliessen und sich in Genf und Luzern auf die beiden großen Geschäfte an der Rue du Marché und auf der Grendelstrasse zu konzentrieren. Davon könnten 20 Stellen betroffen sein. (APA/sda)

Share if you care.