Steiermark: Abgängiger Zuhälter tot aufgefunden

9. Mai 2001, 17:11
posten

Opfer in eigenem Auto erdrosselt - Täter und Mithelfer in Haft

Stanz/Bruck a.d. Mur - Ein brutaler Mord im Rotlicht-Milieu hat in der Steiermark die Kriminalisten beschäftigt: Dienstag Abend wurde in einem aufgelassenen Wohnobjekt in Stanz im Mürztal die Leiche eines 38 Jahre alten Mannes gefunden. Wie die Sicherheitsdirektion Graz mitteilte, handelt es sich dabei um einen Zuhälter aus Kapfenberg. Der Mann ist bereits seit 2. Mai abgängig. Die Täter - ein 22-Jähriger und sein 36 Jahre alter Helfer - sitzen in Haft. Sie hatten ihr Opfer in dessen eigenem Auto erdrosselt. Das Motiv dürften Streitereien im Zuhälter-Milieu gewesen sein.

Tatwerkzeug noch nicht gefunden

"Mit Sicherheit", so ein Kriminalbeamter , geschah die Bluttat in der Nacht auf den 3. Mai. Der 38 Jahre alte Albin B. aus Kapfenberg war zuvor mit dem 36 Jahre alten Horst F. und dem 22 Jahre alten Peter H. aus Kapfenberg in einigen Lokalen unterwegs gewesen. Albin B. bot den beiden an, sie nach Hause zu fahren. Als er in einer Ausweiche kurz vor der Unterkunft von H. in Kapfenberg stehen blieb, nützten die Täter die Gelegenheit: Der 22-Jährige erdrosselte Albin B. Das Tatwerkzeug konnte nach Gendarmerie-Angaben bisher noch nicht gefunden werden, es dürfte sich jedoch um einen "dünneren Gegenstand" gehandelt haben, wurde bekannt gegeben.

Toter wurde im Keller versteckt

Anschließend fuhren Mörder und Mittäter mit dem Auto des Opfers und der Leiche in ein unbewohntes Haus nach Stanz im Mürztal, wo sie den Toten im Keller versteckten. Das Auto brachten die Männer in die weiter entfernte Ortschaft Treglwang.

Die Freundin des Ermordeten, erstattete einige Tage später Abgängigkeitsanzeige. Schon bald befürchteten die Ermittler auf Grund des Umfelds des Abgängigen ein Verbrechen und stießen auf Horst F.: "Der war schon so fertig, dass er überlegt hat, Selbstanzeige zu erstatten", berichtete ein Beamter. F. erzählte bereitwillig, was er wusste, so dass der Weg zum Haupttäter und der Leiche im Keller nicht mehr weit war.

Der Fall ist weitgehend geklärt. Details über das Konkurrenzverhältnis zwischen Täter und Opfer werden weiter untersucht. (APA)

Share if you care.