Südsudan: IKRK-Flugzeug beschossen

10. Mai 2001, 07:33
posten

Dänischer Ko-Pilot tot

Nairobi - Beim Beschuss eines Flugzeugs des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) im Südsudan ist am Mittwoch der dänische Ko-Pilot getötet worden. Dies teilte IKRK-Sprecher Michael Kleiner in Nairobi mit. Die Maschine habe IKRK-Personal transportiert. Die Täterschaft sei unklar, sagte Kleiner. Ende April waren im Norden der Demokratischen Republik Kongo sechs IKRK-Mitarbeiter bei einem Überfall getötet worden, darunter eine Schweizerin.

Hilfsgüter-Flugzeuge internationaler Organisationen sind im Südsudan wiederholt von der Regierungsarmee unter Beschuss genommen worden. Das islamistische Militärregime in Khartum wird beschuldigt, einen Vernichtungsfeldzug gegen die nicht-moslemische Bevölkerung des Südens zu führen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.