Aventis mit kräftigem Gewinnanstieg

9. Mai 2001, 09:27
posten
Straßburg - Der französisch-deutsche Pharmakonzern Aventis hat in seinem ersten Quartal 2001 Umsatz und Gewinn in seinem Kerngeschäft kräftig gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) sei im Kerngeschäft um 34,5 Prozent auf 812 Mill. Euro gestiegen, teilte Aventis am Mittwoch mit. Die Nettoumsätze legten um 12,1 Prozent auf 4,125 Mrd. Euro zu. Nach Steuern verzeichnete Aventis einen Gewinnanstieg von 64,5 Prozent auf 306 Mill. Euro. Das Kerngeschäft von Aventis umfasst das Pharmageschäft mit verschreibungspflichtigen Arzneien, Impfstoffe und Blutplasmaprodukte sowie die Tiergesundheitssparte Merial, an dem Aventis und die amerikanische Merck & Co jeweils zur Hälfte beteiligt sind.

Außerdem gab Aventis bekannt, dass sich das Unternehmen bis Ende des Jahres von ihrer nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Aventis CropScience trennen will. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die Agrarsparte erreichte im ersten Quartal 2001 einen Umsatz von 1,170 Mrd. Euro (16,1 Mrd. S), ein Plus von 9,4 Prozent (währungsbereinigt plus acht Prozent). Das EBITA erhöhte sich um 20,7 Prozent auf 265 (Vorjahr: 220) Mill. Euro. Die Ertragslage zeigte sich Aventis zufolge mit einer Bruttomarge von 53,4 (52,7) Prozent verbessert. Der Anstieg resultiere aus einem verbesserten Produktmix und die Einstellung von älteren und weniger profitablen Wirkstoffen, hieß es. (APA/vwd)

Share if you care.