Roche trennt sich von Finanzchef Affentranger

9. Mai 2001, 08:43
posten
Basel - Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat sich nach nur fünf Monaten von Finanzchef Anton Affentranger getrennt. "Manchmal im Leben stimmt die Chemie einfach nicht," sagte Konzernchef Franz Humer am Dienstag im Gespräch mit Reuters. Affentrangers fachliche Kompetenzen stünden in keinster Weise in Frage. Auch mit der Meldung vom Vortag, wonach die BZ-Bank von Martin Ebner den Anteil von 20 Prozent der Roche-Inhaberaktien an den Roche-Konkurrenten Novartis verkauft hat, bestehe kein Zusammenhang, erklärte Humer weiter.

Affentranger scheidet per Ende Mai unter ordentlicher Kündigung aus dem Unternehmen aus, wie Roche mitteilte. Später ergänzte ein Sprecher des Konzerns, Affentranger sei entlassen wurden. Affentranger war am 1. Jänner 2001 Finanzchef und Mitglied der Konzernleitung geworden. Bis kurz vor der Bekanntgabe der Fusion zwischen dem Schweizerischen Bankverein (SBV) und der Schweizerischen Bankgesellschaft (UBS) war Affentranger UBS-Generaldirektor. Wenige Monate später wurde er Partner und CEO der Genfer Privatbank Lombard Odier. Als Finanzchef bei Roche trat Affentranger in die Fußstapfen von Henri Meier. Meier hatte für Roche mit geschickten Finanztransaktionen hohe nicht-operative Gewinne erzielt. Dies trug dazu bei, dass der Pharma- und Diagnostik-Konzern in Marktkreisen auch "Bank-Roche" genannt wurde.

Interimistisch werde Bernd Wolff die Bereiche Treasury sowie Company Financing und Erwin Schneider das Accounting & Controlling übernehmen. (APA/Reuters)

Share if you care.