Kroatische Tageszeitung "Republika" stellt ihr Erscheinen ein

8. Mai 2001, 21:56
posten

Auch Einstieg von "Vienna Capital Partners" blieb erfolglos

Die kroatische Tageszeitung "Republika" hat am Dienstag nach knapp mehr als einem halben Jahr ihr Erscheinen eingestellt. Wie der kroatische Medienunternehmer Ivo Pukanic mitteilte, machte das Blatt zuletzt täglich einen Verlust von umgerechnet rund 300.000 Schilling. Anfang April hatte das private österreichische Investmenthaus Vienna Capital Partners (VCP) 15 Prozent des Verlagsunternehmens von Pukanic gekauft, um die technischen Strukturen zu verbessern. Das Vorhaben scheiterte jedoch.

Bisher konnte der Verlust nur durch die Einnahmen des Schwesternmagazins "Nacional" wett gemacht werden. 12.000 verkauften Exemplare seien für das Blatt, das Anfang Dezember des Vorjahres mit großen Ambitionen gestartet war, eben zu wenig gewesen, meinte Pukanic. (APA)

Share if you care.