"Vertrag mit den Wählern"

8. Mai 2001, 21:51
1 Posting

Berlusconi will Steuern senken und 1,5 Millionen neue Stellen schaffen

Rom - Der konservative Spitzendkandidat bei der italienischen Parlamentswahl am Sonntag, Silvio Berlusconi, hat einen symbolischen Vertrag mit den Wählern geschlossen und darin zugesichert, die Steuer zu senken und 1,5 Millionen neue Arbeitsplätze zu schaffen. "Das ist ernst gemeint", sagte der Medienmogul, als er während einer Fernsehübertragung mit einer dramatischen Geste den Vertrag unterzeichnete.

Berlusconi versprach außerdem eine Erhöhung der Renten, eine Senkung der Verbrechensrate und ein Mehr an staatlichen Aufträgen für die Wirtschaft. Falls es ihm nicht gelinge, in den nächsten fünf Jahren mindestens vier dieser fünf Ziele zu erreichen, werde er sich ins Privatleben zurückziehen. "Es ist das erste Mal in der Geschichte der italienischen Republik, dass ein Politiker eine konkrete Verpflichtung eingeht, die eine Sanktion nach sich zieht, wenn sie nicht erfüllt wird", sagte Berlusconi.

Sein Gegner vom Mitte-links-Bündnis, Francesco Rutelli, erklärte, Berlusconis Versprechungen seien unmöglich zu erfüllen. Sie würden vielmehr dazu führen, dass Italien. aus der EU hinausgeworfen werde. (APA/AP)

Share if you care.