An das Rathaus z. Hd. Verkehrsstadtrat Rudolph Schicker

15. Mai 2001, 09:22
posten
Sich mit einem Schnitt von über 20 km/h durch eine Millionenstadt zu bewegen gilt heute als unerfüllbarer Traum zahlloser im Stau steckender Menschen, um deren Stimmen die Politiker alle paar Jahre buhlen - und doch keine Konzepte vorlegen können. Dann kommt einer und zeigt, dass es geht: Beim Stadtmarathon sind jene, die über drei Stunden laufen, noch schneller, als sie es im Auto auf 42 Stadtkilometern wären. Wäre es nicht angebracht, Marathonmann Wolfgang Konrad als Verkehrskonsulent zu engagieren? Schließlich sind Läufer abgasfrei, gesund und lärmarm unterwegs und lassen auch noch Platz für Kinder und andere Kleinlebewesen. Und aus Tankstellen werden Duschen. Unser Zeichen: rott (DER STANDARD Print-Ausgabe 15. Mai 2001)

Share if you care.