Das Land der Wunder

8. Mai 2001, 17:51
posten

Steuersenkungen und Arbeitsprogramme: Silvio Berlusconi wartet mit einem Füllhorn voller Wahlversprechen auf

Mit dem Versprechen von radikalen Steuersenkungen und einem umfassenden Arbeitsbeschaffungs- und Bauprogramm will Silvio Berlusconi die Wahlen gewinnen. Fünf Tage vor der Wahl präsentierte nun auch der Oppositionschef sein Programm.

In den ersten hundert Tagen werde er mehr verändern als die Linke in fünf Jahren, sagte der Medienunternehmer. Allen, die investieren und Arbeitsplätze schaffen, werden die Steuern erlassen. Unzählige Großbauprojekte werden Italien revolutionieren, das Eisenbahn- und U- Bahn-Netz wird flächendeckend ausgebaut, die bestehenden Autobahnen werden teilweise mit doppelt so vielen Fahrspuren versehen. Die Megabrücke zwischen Sizilien und dem Festland wird gebaut.

Die Unternehmen werden von der Last der Bürokratie befreit, Häuser, Büros und Geschäfte können ohne jegliche Hürden intern umgebaut werden, die gleichmacherische Schulreform der Linken werde gestoppt, alle Staatsbetriebe privatisiert, den Erfindern soll das Land gehören, so ließ der Oppositionschef via Internet verkünden. Insgesamt will Berlusconi in fünf Jahren 1,5 Millionen neue Arbeitsplätze schaffen.

Natürlich können sich die Wähler auch auf umfassende Steuersenkungen freuen, insgesamt werden die Italiener 70.000 Milliarden (497,5 Milliarden S, 36,2 Milliarden €) weniger an Steuern bezahlen, wenn sie Berlusconi wählen, die Mindestrenten werden gleichzeitig auf eine Million Lire (7106 S, 516,5 €) angehoben. (DER STANDARD Print-Ausgabe, 9. 5. 2001)

STANDARD- Korrespondent Andreas Feichter aus Rom
  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.