Griechenland bietet Einwanderern Aufenthaltserlaubnis

8. Mai 2001, 15:20
posten

Vorläufige Aufnahme soll 400.000 Menschen betreffen

Athen - Die zahlreichen in Griechenland lebenden Ausländer bekommen die Möglichkeit auf eine Aufenthaltserlaubnis. Wie die griechische Presse am Dienstag berichtete, müssen sie sich bis zum 2. August bei den Behörden melden, um eine sechsmonatige vorläufige Aufenthaltserlaubnis zu erhalten. Anderenfalls würden sie ausgewiesen.

In Griechenland leben nach Angaben des Innenministeriums etwa 400.000 Ausländer ohne Aufenthaltserlaubnis. Das Land hat rund zehn Millionen Einwohner.

Arbeitgebern drohten hohe Geld- oder Gefängnisstrafen, wenn sie nach dem 2. August diesen Jahres Ausländer ohne vorläufige Aufenthaltserlaubnis beschäftigen. Nach Radioberichten soll illegale Beschäftigung künftig mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft werden.

Vor zwei Jahren hatte die griechischen Regierung bereits schon einmal versucht, im Lande lebende Ausländer zu legalisieren. Damals hatte sich aber nur jeder Dritte gemeldet. (APA/dpa)

Share if you care.