Zweijähriger Kärntner Bub stürzte in Abfluss des Millstätter Sees

8. Mai 2001, 15:11
posten

Das Kind schwebt in Lebensgefahr

Klagenfurt - In Lebensgefahr befand sich ein zweijähriger Kärntner Bub, der am Dienstag in den Mittagsstunden in den Abfluss des Millstätter Sees gestürzt war und mehrere hundert Meter weit abgetrieben wurde. Das Kind wurde ins LKH Klagenfurt geflogen, wo die Ärzte um eine Wiederbelebung bemüht waren.

Das Unglück ereignete sich laut Angaben der Gendarmerie gegen 12.30 Uhr in Seeboden im Garten des elterlichen Wohnhauses, das sich unmittelbar neben dem Seeabfluss befindet. Das Kind dürfte für einen Augenblick unbeaufsichtigt gewesen und dabei über die Böschung gestürzt sein. Als sein Verschwinden bemerkt wurde, sei sofort eine Suchaktion eingeleitet worden. Der Zweijährige wurden schließlich rund 300 Meter vom elterlichen Wohnhaus entfernt im Wasser treibend gefunden. (APA)

Share if you care.