Sozialpartnertreffen zum Kindergeld

8. Mai 2001, 15:05
posten

Gewerkschaft für Karenzgeld plus

Wien - Auf Einladung von Sozialminister Herbert Haupt (F) fand Dienstag nachmittag ein Sozialpartnertreffen zum Thema Kindergeld statt. Bereits vor der Sitzung meinte Haupt, er erwarte "nichts Konkretes" von dieser Aussprache. Verhandlungen könne es allerdings immer geben, auch wenn das entsprechende Gesetz bereits in Begutachtung sei, so Haupt. Es sei auch möglich, dass die Verhandlungspartner vernünftige Vorschläge machen würden "und nicht immer gegen alles sind".

Der Sozialminister hatte die Sitzung nur kurz eröffnet. Anschließend standen Beamte des Ministeriums für Anfragen der VertreterInnen der Sozialpartner zur Verfügung. Seitens des Sozialministeriums wurde der "Servicecharakter" dieser Veranstaltung betont.

8.500 Schilling Karenzgeld

ÖGB-Frauenvorsitzende Renate Csörgits meinte vor dem Treffen, für Scheinverhandlungen stehe man nicht zur Verfügung. Sie will erneut das Gewerkschaftsmodell "Karenzgeld plus" einbringen. Es sieht ein einkommensabhängiges Karenzgeld von mindestens rund 8.500 S vor, soll aber anders als das von der Regierung geplante Kindergeld ausschließlich für unselbstständige ArbeitnehmerInnen gelten.

Unklarheit über den Sinn des Treffens herrschte beim Sozialdirektor der Arbeiterkammer, Georg Ziniel. Allerdings wolle die Arbeiterkammer nicht als Gesprächsverweigerer darstehen. (APA)

Share if you care.