Plattform für Film-Förderung

14. Mai 2001, 22:21
posten

Neuer Wiener Kulturstadtrat will sich dem heimischen Film annehmen

Wien - Der heimische Film ist für den neuen Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S) ein besonderes Anliegen. Das hat er Dienstag bei einer Pressekonferenz von Bürgermeister Michael Häupl (S) erneut dargelegt. Er sprach sich dafür aus, eine "Plattform" einzurichten, um alle an der Film-Förderung Beteiligten "an einen Tisch zu bekommen". Zusatz: "Ich würde als Mit-Einlader zur Verfügung stehen."

Der neue Wiener Kulturstadtrat betonte, dass der österreichische Film - vor allem gemeinsam mit dem ORF - weiterentwickelt werden solle. Das zukünftige ORF-Gesetz ("wie immer das auch aussehen wird") dürfe jedenfalls nicht dazu führen, dass das Filmschaffen in Wien und Österreich gefährdet werde.

Um das Potenzial der heimischen Regisseure und Produzenten zu unterstreichen, verwies Mailath-Pokorny auf jene "sieben österreichischen" Streifen, die heuer bei den Festspielen in Cannes gezeigt werden. Sie wurden unter anderem auch über den Wiener Filmförderungsfonds finanziert. (APA)

Share if you care.