Yahoo ohne Strom

8. Mai 2001, 16:54
posten

Kaliforniens Energiesparmaßnahmen führten zu Ende des Instant Messengers

Das Internet-Portal Yahoo gehört zu den prominentesten Opfern der kalifornischen Energiekrise. Am Dienstag-Abend wurde bei etwa 225.000 Haushalten die Stromzufuhr abgestellt; dies führte auch zu einem Ausfall einiger Yahoo-Dienste, so etwa des Instant Messegers.

Warmes Wetter verschärft Energiekrise

Bei Temperaturen von rund 34 Grad Celsius wurde das Problem weiter verschärft. Verbraucher wurden aufgefordert Energie zu sparen. Da auch mehrere Kraftwerke durch Reparaturen ausgefallen waren, mussten die Energiezufuhr unterbrochen werden. In diesem Jahr häufen sich die Zwischenfälle, schon im Jänner und März kam es zu teilweisen Abschaltungen. Viele Fachleute erwarten einen neuen "Rekord" im Sommer. (red)

Share if you care.