Premiere World plant neues Basisprogramm

8. Mai 2001, 11:06
posten

Abonnenten sollen zurückgewonnen werden

Der deutsche Pay TV Sender Premiere World will im Juli mit einer neuen Offensive starten, um die Abonnentenzahl zu steigern. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" konzentriert sich der Hauptbestandteil der Offensive auf eine Reform der Programmstruktur, ein günstigeres Basisprogramm soll helfen, Abonnenten zu gewinnen.

Nach Angaben von "Focus" plant Premiere World neben der Programmstruktur-Offensive auch einen Relaunch seines Kundenmagazins, darüber hinaus soll auch die Dachmarke im Programm gestärkt werden. Das Magazin schreibt weiters, dass der Sender bis Jahresende rund 3,4 Mio. Abonnenten aufweisen muss, ansonsten dürfte der australische Medien-Magnat Rupert Murdoch seine Investitionen von fast drei Mrd. DM aus Premiere World zurückziehen. Bislang liegt die Abonnentenzahl bei rund 2,4 Mio. Kunden. Bereits im März dieses Jahres hatte der Sender ein Ziel von 2,9 Mio. Abonnenten angepeilt, was somit deutlich verfehlt wurde.

Das Hauptproblem stellt laut "Focus" die hohe Kündigungquote bei den Abonnements dar, bis zu 50 Prozent der Kunden lösen ihren Vertrag binnen Jahresfrist auf. Abbesteller versucht Premiere World derzeit mit besonders günstigen Angeboten umzustimmen. Dieter Hahn, Stellvertreter von Leo Kirch, hatte im März bekanntgegeben, dass sich der Durchbruch des Senders um ein bis eineinhalb Jahre verschieben werden. (pte)

Share if you care.