Hirsch Servo mit weniger Gewinn

8. Mai 2001, 10:20
posten

Starkes viertes Quartal erwartet

Glanegg/Wien - Das börsenotierte Kärntner Kunststoff- und Verpackungsunternehmen Hirsch Servo hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2000/01 (Ende Juni) weniger Gewinn als im gleichen Vorjahreszeitraum eingefahren. Wie in einer Pflichtmitteilung vom Dienstag angekündigt wurde, soll jedoch ein starkes viertes Quartal dafür sorgen, dass der Betriebserfolg (EBIT) im Gesamtjahr über dem Vorjahreswert von 86,7 Mill. S liegt und das Ergebnis vor Steuern und nach Zinsen (EGT) auf dem hohen Vorjahresniveau von 81 Mill. S. Für den Konzernumsatz, der 1999/2000 gut 703 Mill. S (51 Mill. Euro) betragen hatte, wird eine Steigerung um 10 Prozent in Aussicht gestellt.

In den ersten drei Quartalen 2000/01 haben höhere Kosten wegen des Kapazitätsaufbaus erstmals zu rückläufigen Ergebnissen im Konzern geführt. Das EBIT sank um 6 Prozent auf 59,5 Mill. S, und das EGT ermäßigte sich um 10 Prozent auf 53,9 Mill. S. Die Umsätze konnten hingegen um 11 Prozent auf 538,3 Mill. S gesteigert werden, auf Basis eines organischen Wachstums in den Geschäftsfeldern Technische Formteile, Maschinen- und Anlagenbau und Präsentationssysteme, wie es hieß. Im Bereich Dämmstoffe sei der Umsatz auf Grund eines rückläufigen dritten Quartals zum Vorjahr unverändert geblieben. (APA)

Share if you care.