Wien: Räuber von Buslenker in die Flucht geschlagen

8. Mai 2001, 11:46
posten

Täter war mit Messer bewaffnet

Wien - Eine scheinbar ruhige Fahrt wurde für einen Buslenker der Linie 38a am Montagabend binnen Sekunden zum Albtraum: Als der 33-jährige Andreas R. aus Wien-Döbling gegen 22.45 Uhr mit seinem Wagen an der Haltestelle Krapfenwaldgasse stoppte, stieg ein Unbekannter in den bis dahin unbesetzten Bus, bedrohte den Fahrer mit einem Messer und verlangte Geld.

Dem Buslenker gelang es, den Räuber aus dem Fahrzeug zu stoßen. Er erlitt bei dem Handgemenge jedoch eine Schnittverletzung am Oberarm, berichtete die Wiener Polizei heute, Dienstag.

Bei dem Täter, der ohne Beute das Weite suchte, handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen etwa 30 Jahre alten, etwa 1,70 Meter großen Mann südländischen Typs. Er trug schwarzes, kurzes Haar und war unrasiert. Bekleidet war er mit dunklen Jeans, hellem Shirt und einer dunklen Lederjacke. Der Buslenker musste im Wilhelminenspital ärztlich versorgt werden. (APA)

Share if you care.