Handy-Dienstleister EMTS mit Umsatz- und Gewinnsprung

8. Mai 2001, 10:16
posten

Elf weitere Service-Zentren eröffnet

Salzburg/Wien - Der Salzburger Handy-Dienstleister EMTS wächst weiterhin kräftig. Wie das an der Zürcher Börse notierende Unternehmen in einer Pflichtmitteilung heute, Dienstag, mitteilte, legte der Konzernumsatz (ohne Konsolidierung der Akquisitionen in Spanien und Italien) im ersten Quartal 2001 von 14,2 Mill. Euro um 142 Prozent auf 34,5 Mill. Euro zu. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) konnte von 2,7 auf 5,5 Mill. Euro (75,7 Mill. S) mehr als verdoppelt werden. Der operative Cash Flow stieg von 1,6 auf 4,2 Mill. Euro.

Mit dem französischen Handy-Produzenten Alcatel hat EMTS im März einen europaweiten Service-Vertrag geschlossen, von dem sich die Salzburger eine Stärkung des organischen Wachstums und der Gewinne versprechen. Daneben wurden heuer elf weitere Service-Zentren eröffnet, deren Gesamtzahl sich damit auf 39 erhöhte. Zusätzlich wurden auch drei neue "Service Fabriken" in Spanien, Dänemark und Österreich in den Konzern eingegliedert, um der kontinuierlich ansteigenden Nachfrage nach Servicekapazitäten seitens der Endkunden und der Mobiltelefonhersteller gerecht zu werden.

Der Markteintritt in Spanien und Italien ist nach Unternehmensangaben erfolgreich angelaufen. Die Konsolidierung der Akquisitionen in Spanien und Italien ist für das zweite Quartal 2001 vorgesehen. "Die Zukunft sieht für EMTS weiterhin sehr positiv aus", so Vorstandschef Franz Guggenberger. Er rechnet für die Märkte Italien und Spanien mit Marktanteilsgewinnen, die zum Gesamtergebnis einen "ausgezeichneten Beitrag" leisten werden. In Europa sollen heuer zudem weitere Service-Zentren eröffnet werden und vor allem die Expansion nach Frankreich, England und den Niederlanden forciert werden. (APA)

LINK
EMTS
  • Artikelbild
    foto: screenshot
Share if you care.