EU-Länder geben heuer 2,1 Milliarden Schilling für Euro-Kampagnen aus

8. Mai 2001, 12:29
posten

Österreich liegt im Durchschnitt

Brüssel - Die EU-Länder geben heuer insgesamt 153,76 Mill. Euro (2,1 Mrd. S) für Informationskampagnen über den Euro aus, geht aus einer Übersicht der EU-Kommission hervor, die am Montag beim EU-Finanzministertreffen (Ecofin) in Brüssel veröffentlicht wurde. Davon kommen 22,8 Mill. Euro von der EU-Kommission, der Rest aus nationalen Budgets. 2000 haben die Mitgliedsländer 82,6 Mill. Euro für Informationskampagnen ausgelegt.

Österreich lässt sich laut Angaben der EU-Kommission die Informationskampagnen 3,59 Mill. Euro kosten, weitere 660.000 Euro schießt die EU zu. Mit 4,25 Mill. Euro machen die Ausgaben in Österreich 2,7 Prozent der gesamten Ausgaben aus, was etwa der wirtschaftlichen Position Österreichs in der EU entspricht. In Deutschland werden hingegen für die Euro-Info nur 9,9 Mill. Euro ausgegeben. EU-Kommissar Pedro Solbes wies am Montag in Brüssel darauf hin, das es Sache der Mitgliedsländer sei, wie viel Geld sie für diese Maßnahmen für nötig halten. (APA)

Share if you care.