Schweiz schießt Deutsche ins Viertelfinale

8. Mai 2001, 09:28
posten

Norwegen und Weißrussland steigen ab

Hannover/Nürnberg - Das Viertelfinale der 65. Eishockey-WM in Deutschland ist schon vor dem abschließenden Spieltag komplett. Nach Schweden, Finnland, USA und Slowakei aus der Österreich-Gruppe sowie Titelverteidiger Tschechien, Kanada und Russland aus der Gruppe F steht auch Gastgeber Deutschland (erstmals seit Wien 1996) in der K.O.-Runde der besten Acht. Italien verspielte am Montag Nachmittag mit einer 1:8-Niederlage gegen die Schweiz die Chance, Deutschland noch abzufangen.

Mit dem ersten Sieg in der Zwischenrunde holte sich die vom ehemaligen Feldkirch-Trainer Ralph Krueger betreuten Schweizer zumindest Rang zehn - trotzdem eine Enttäuschung für die mit hohen Zielen angereiste Mannschaft.

Härteeinlagen

Die Partie war beim Stand von 8:1 für die Schweiz in der Schlussphase von einer Schlägerei überschattet. Der ehemalige WEV-Legionär Anthony Iob streckte mit einer brutalen Attacke den zweifachen Torschützen Aeschlimann nieder, der vom Eis transportiert wurde. Die Italiener Iob und Mario Chitarroni mussten mit Disziplinarstrafen vom Eis.

Unabsteigbare Japaner

Die Auswahl Lettlands wurde durch einen 3:0-Sieg über Norwegen Gruppenerster der Relegationsrunde und sicherte sich damit den Verbleib in der A-Gruppe. Neben den Letten hat Japan als zweites Team die Klasse dank seines "Asien"-Bonus des Weltverbandes (IIHF) gehalten. Die Japaner müssen sich vor der WM 2002 in Schweden allerdings noch in einer Ost-Asien-Qualifikation behaupten. Weißrussland gewann gegen die Japaner 4:1, muss trotz des zweiten Tabellenranges aber im kommenden Jahr in der Gruppe B spielen. (APA)

  • Zwischenrunde Gruppe E (in Hannover):

    Schweiz - Italien 8:1 (2:1,2:0,4:0). Hannover, 1.835. Tore: Aeschlimann (16./Unterzahl,20.), Plüss (24.), Crameri (31.), Jenni (51.), Demuth (55./PP), Riesen (56.,58.) bzw. de Angelis (13./PP)

  • Relegationsrunde:

    Weißrussland - Japan (2:0,2:1,0:0). Nürnberg, 3.132. Tore: Starostenko (10.), Antonenko (18.), Pankow (30./PP,39.) bzw. Fujita (36.).

    Lettland - Norwegen 3:0 (0:0,2:0,1:0). Nürnberg, 4.219. Tore: Abols (35.), Semjonowvs (38.), Zoltoks (59.)

    Share if you care.