Selbstmord-Alarm: U6 lahmgelegt

8. Mai 2001, 09:38
posten

Die Wiener U-Bahnlinie stand 40 Minuten still

Wien - Knapp 40 Minuten lang stand die Wiener U-Bahnlinine 6 am Montagabend still. Ein Mann war auf eine Brücke über den Donaukanal zwischen den Stationen Spittelau und Jägerstraße geklettert. Es wurde befürchtet, er könne sich auf die darunter liegenden Gleise stürzen. Polizei, Feuerwehr und Rettung rückten aus, der angedrohte Sprung konnte nach Auskunft der Wiener Linien verhindert werden.

Zwischen den beiden betroffenen Stationen war der Fahrbetrieb auf der U6 um 18.15 Uhr eingestellt worden. Die Passagiere wurden per Lautsprecheransagen auf die Straßenbahnlinien 33 und 5 umdirigiert. Um 18.54 Uhr konnten die Garnituren wieder fahren. (APA)

Share if you care.