Rauchgras-Country

7. Mai 2001, 21:51
posten

Eddie Spaghetti & Ronaldo Heathman live!

Wien - Wer bisher gedacht hatte, der Glimmstängel, an dem Clint Eastwood in diversen Western so verachtend gezogen hat, wäre eine Zigarillo gewesen, wird jetzt eventuell von Clint menschlich enttäuscht sein. Denn zumindest in der Deutung der Supersuckers handelt es sich dabei um verbotenes Rauchgras: "The Good, the Bad & the Stoned."

Der Rädelsführer der Supersuckers, die auf dem Album "Must Have Been High" obige Behauptung aufstellen, nennt sich Eddie Spaghetti und tourt gerade mit Ronaldo Heathman durch die Salons der Alten Welt. Dort bieten sie einen, nun ja, zart vernebelten Unterhaltungsvortrag mit zwei Gitarren. Das Material wird großteils dem obigen Album entnommen. Dieses glänzt durch seine - durch was wohl? - bedingte Unaufgeregtheit, Humor, der dem eines Lee Hazlewood um nichts nachsteht, und einer Gitarrenspielart, die darauf schließen lässt, dass die beiden Herren unter der Gürtellinie nicht nur einen Revolver baumeln haben. Das muss man so umschreiben, denn dass Country auch sexy sein kann, glaubt einem ja sonst niemand.

Derartig grölen und croonen die beiden vom Punk kommenden Herren durch Liedgut mit Titeln wie Hungover Together oder Non-Addictive Marihuana. Lasst es knallen, Cowboys!
(flu/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 8. 5. 2001)

Spaghetti & Heathman live
Chelsea
8., Lerchenfelder-
gürtelbogen 29-31
Dienstag, 23 Uhr
Share if you care.