Musik für eine Handvoll Dollar

7. Mai 2001, 18:15
posten

MusicMatch will mit "Radio MX" künftig Musik über das Internet verkaufen

Seattle - Der US-Softwarehersteller MusicMatch will künftig Musikstücke über das Internet verkaufen. Am Montag starte eine Testversion des neuen Angebots "Radio MX", bei dem Nutzer für fünf Dollar im Monat ihre Lieblingsmusik aus dem Netz beziehen können, teilte MusicMatch-Chef Dennis Mudd mit.

Gleichziehen mit Konkurrent RealNetworks

Die im kalifornischen San Diego ansässige Firma hat bisher vor allem die Jukebox-Software vertrieben, die nach Unternehmensangaben 18 Millionen registrierte Nutzer hat. MusicMatch folgt mit dem neuen Vorhaben seinem direkten Konkurrenten RealNetworks, der zusammen mit drei großen Musikkonzernen ebenfalls Songs über das Internet verkaufen will.

"Radio MX" baut auf dem bereits existierenden Angebot auf, bei dem sich Nutzer ihr eigenes Radio-Programm zusammenstellen lassen können. Dabei suche MatchMusic Stücke aus, die den Lieblingsliedern der Nutzer ähneln. Nun müsse MusicMatch die Lizenzen der Musikunternehmen bekommen, um diese Stücke auch verkaufen zu können. Nach dem jetzt beginnenden Testlauf solle "Radio MX" im Spätsommer mit 20.000 bis 30.000 Titeln an den Start gehen und das Angebot bis Ende des Jahres verdoppeln.

Microsoft will nachziehen

Vor MusicMatch hatten bereits mehrere andere Unternehmen damit begonnen, die Grundlagen für einen Verkauf von Musik über das Internet zu schaffen. So gründete der vor allem durch den RealPlayer und die RealJukebox bekannte MusicMatch-Konkurrent RealNetworks kürzlich mit Warner Music, EMI und der Bertelsmann Music Group das Gemeinschaftsunternehmen MusicNet, das Lizenzen für Online-Musik an andere Anbieter verkaufen will. Die anderen beiden großen Musikunternehmen, Universal und Sony Music, starteten mit einer vergleichbaren Absicht das Internet-Portal Duet. Auch der weltgrößte Software-Hersteller Microsoft will künftig Musik über das Netz verkaufen. (APA/Reuters)

Share if you care.