Pinzgauer Baufirma Obwaller in Konkurs

7. Mai 2001, 17:11
posten
Salzburg - Am Salzburger Landesgericht wurde heute, Montag, über das Vermögen der in Leogang (Pinzgau) ansässigen Firma "Bau Obwaller Ges.m.b.H." das Konkursverfahren eröffnet. Einem ersten vorgelegten Status zufolge stehen Aktiva in Höhe von 16,5 Mill. S (1,199 Mill. Euro) Passiva von rund 34,7 Mill S (2,52 Mill. Euro) gegenüber. Von der Insolvenz sind laut Alpenländischem Kreditorenverband und KSV 39 Arbeitnehmer sowie ungefähr 110 Lieferanten betroffen.

Die Baufirma führt als Grund für ihre Insolvenz die schlechte Geschäftsentwicklung in der Baubranche an, die bereits 1998 zu Liquiditätsproblemen geführt habe. Dieses Problem konnte zunächst durch den Verkauf eines Teilbetriebes (Schotterwerkes) 1998 beseitigt werden. 2000 war die Auftragslage zwar gut, auf Grund großer Konkurrenz und der Notwendigkeit Angebote knapp zu kalkulieren, wurde jedoch erneut ein Bilanzverlust erwirtschaftet.

Als mehrere Bauherrschaften bei größeren Bauvorhaben Gewährleistungsmängel geltend machten, kam es Ende 2000 und Anfang 2001 zu Liquiditätsproblemen: Aus den Mängeln resultierende Forderungen der Baufirma wurden nicht bezahlt, während gleichzeitig hohe Aufwendungen für Sanierungsversuche entstanden. Aufgrund fehlender Rückzahlungen stellte die Hausbank schließlich das gesamte Obligo fällig, womit die Bau Obwaller GesmbH über keinerlei Mittel mehr zur Fortführung des Betriebes verfügte. (APA)

Share if you care.