KFOR-Soldaten erschießen Kosovo-Serben

7. Mai 2001, 16:36
posten

Albanische Extremisten griffen KFOR in Pufferzone zu Serbien an

Pristina - Dänische KFOR-Soldaten und UNO-Polizisten haben an einem Kontrollpunkt nahe Buljinovac einen Kosovo-Serben erschossen, gab die UNO-Polizei UNMIK am Montag in Pristina bekannt. Zu dem Zwischenfall war es gekommen, nachdem das Fahrzeug des Serben mit zwei weiteren Insassen am Kontrollpunkt im Norden Kosovos angehalten wurde und der Serbe zu Fuß die Flucht ergriff. Während der Verfolgung habe er seine Pistole gezogen und diese auf die KFOR-Soldaten gerichtet, die daraufhin das Feuer eröffneten und den Mann töteten.

Albanische Separatisten beschossen am Sonntag und Montag amerikanische und russische KFOR-Soldaten, die mit Markierungsarbeiten in der Pufferzone zwischen dem Kosovo und Südserbien beschäftigt waren. Dies teilte ein Sprecher der Kosovo-Friedenstruppe am Montag mit. Bei den Zwischenfällen sei niemand verletzt worden. Die Schüsse seien aus einer Stellung nahe der Ortschaft Konculj auf der serbischen Seite erfolgt, das von albanischen Separatisten besetzt ist. Die Grenze sollte wegen der geplanten Verkleinerung der Pufferzone neu markiert werden. (APA/dpa/AP)

Share if you care.