Valencia schafft zweites Finale in Folge

9. Mai 2001, 20:25
7 Postings

Leeds United war beim 0:3 im Mestalla ohne Chance - Erster Treffer mit Oberarm erzielt

Valencia - Der erste Finalist in der Fußball-Champions-League am 23. Mai im Mailander San Siro-Stadion heißt wie erwartet FC Valencia. Die Spanier, die in England ein 0:0 erreicht hatten, zogen am Dienstagabend mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen Leeds United ins Endspiel ein, in dem entweder der FC Bayern München oder Titelverteidiger Real Madrid der Gegner sein wird. Vor mehr als 50.000 Zuschauern im ausverkauften Mestalla-Stadion erzielten Juan Sanchez (16./47.) und Mendieta (52.) die Tore.

Dem ersten Treffer haftete allerdings ein Schönheitsfehler an. Denn Sanchez verwandelte die Flanke von Mendieta - vom Schweizer Schiedsrichter Urs Meier ungeahndet - mit dem Oberarm. Gegen sein zweites Tor war aber nichts auszusetzen, denn sein Distanzschuss ins rechte Ecke war ebenso sehenswert wie derjenige von Mendieta in der 52., den der diesmal sehr starke Valencia-Kapitän mit dem linken Fuß flach in die rechte Ecke kanonierte. Eine weitere große Chance ließ der kleine Blonde in der 73. (Martyn parierte) ungenützt. Pech hatte hingegen Sanchez, als er in der 67. Minute den Ball an die rechte Stange setzte. Weitere Chancen ließen Carew, Angulo und Sanchez im Finish aus.

Aus im vierten Spiel

Die Engländer hatten den Gastgebern an diesem Abend nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen. Die bekannt starke Betonabwehr war mit ihrem doch recht einfallslosen Angriffsspiel nicht auzumanövrieren. Somit verlor Leeds zum vierte Champions League-Spiel in dieser Saison in Spanien wie schon vorher gegen Barcelona, Real und Deportivo. Und zum ersten Mal ging die United-Elf im Europacup in direkten Duellen gegen Valencia k.o., nachdem es vorher zwei Mal erfolgreich gewesen war.

Aber gegen eine Mannschaft, die daheim seit acht Jahren kein Europacupspiel mehr verloren hat, was ja in dieser Saison ja auch der FC Tirol und Sturm Graz schmerzhaft hatten zur Kenntnis nehmen müssen, ist eine Elf wie Leeds, deren Vorstoß ins Halbfinale schon eine große und vor allem überraschende Leistung war, wohl chancenlos. (APA)

Valencia - Leeds 3:0 (1:0)

Valencia, Schiedsrichter Meier (SUI), Hinspiel 0:0

Tore: Sanchez (16., 48.), Mendieta (52.)

Valencia: Canizares - Angloma, Ayala, Pellegrino, Aurelio - Albelda, Mendieta, Aimar, Kily Gonzalez - Carew, Juan Sanchez

Leeds United: Martyn - Mills, Ferdinand, Matteo, Harte - Dacourt, David Batty, Eirik Bakke, Kewell - Viduka, Smith

Share if you care.